Primo Water Corporation gibt Ergebnisse des ersten Quartals 2020 bekannt

Strategie, nur Wasserprodukte anzubieten, bringt ein Wachstum von 13 Prozent beim konsolidierten Umsatz und ein Wachstum von 31 Prozent beim bereinigten EBITDA

(Sofern nicht anders angegeben, beziehen sich alle Vergleiche des ersten Quartals 2020 auf das erste Quartal 2019; alle Angaben lauten in US-Dollar.)

TAMPA, Florida, 7. Mai 2020 /CNW/ – Die Primo Water Corporation (NYSE:PRMW; TSX:PRMW) (das „Unternehmen” oder „Primo”), ein führender Anbieter von Wasser als Direktangebot für Verbraucher und Wasserfilterungsdienstleistungen in Nordamerika und Europa sowie führender Anbieter von Wasserspendern, gereinigtem abgefülltem Wasser und selbst abgefülltem Trinkwasser in den USA und in Kanada, hat heute ihre Ergebnisse für das am 28. März 2020 zu Ende gegangene erste Quartal 2020 bekannt gegeben.

HIGHLIGHTS IM ERSTEN QUARTAL 2020 – LAUFENDE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT

  • Der Umsatz stieg um 11 % (ein Anstieg um 13 % ohne Wechselkurseffekte und den veräußerten Geschäftsbereich Cott Beverages LLC) auf 474 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 428 Millionen US-Dollar zuvor.
  • Berichtet wird ein Nettoverlust bzw. Nettoverlust je verwässerter Aktie von 27 Millionen US-Dollar bzw. 0,19 US-Dollar. Das bereinigte EBITDA stieg um 31 % auf 70 Millionen US-Dollar.
  • Am 28. Februar 2020 konnte das Unternehmen den Verkauf des Geschäftsbereichs S&D Coffee and Tea für 405 Millionen US-Dollar abschließen. S&D Coffee and Tea wurde in den Konzernabschlüssen des Unternehmens für sämtliche ausgewiesene Berichtszeiträume unter „Aufgegebene Geschäftsbereiche” aufgeführt.
  • Am 2. März 2020 kaufte das Unternehmen mithilfe einer Kombination aus Barzahlungen, den Erlösen aus dem Verkauf von S&D Coffee and Tea und Stammaktien des Unternehmens den Altbestand der Primo Water Corporation („Alt-Primo”), einem führenden Anbieter von Wasserspendern, gereinigtem abgefülltem Wasser und selbst abgefülltem Trinkwasser in den USA und in Kanada. Für die Transaktion wurde der Wert von Alt-Primo mit rund 775 Millionen US-Dollar bemessen. Im Rahmen der Transaktion änderte das Unternehmen seinen Namen in Primo Water Corporation und seine Stammaktien wurden seitdem unter dem Ticker-Symbol „PRMW” an der NYSE und der TSX gehandelt.
  • Das Unternehmen gab rund 42 Millionen US-Dollar an seine Anteilseigner zurück. Davon wurden 10 Millionen US-Dollar in Form von Quartalsdividenden ausgeschüttet und 32 Millionen US-Dollar über Aktienrückkäufe ausgegeben.

„Unsere Ergebnisse im ersten Quartal sind eine Bestätigung für unser Modell eines reinen Wasserangebots und für die starken Fundamente, auf denen unser Geschäft beruht. Ich bin mit dem Umsatzwachstum, das wir in der Folge einer gestiegenen Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen rund ums Wasser in allen unseren Geschäftsfeldern in den USA und in Israel erzielt haben, sehr zufrieden, zumal wir dort den Druck, den wir im europäischen Geschäft durch COVID-19 aushalten mussten, mehr als ausgleichen konnten”, sagte dazu Tom Harrington, Chief Executive Officer von Primo. „Wir haben auf diesen Druck reagiert, indem wir Lieferwege, wo nötig, angepasst haben, und wir haben dort, wo wir es für angemessen hielten, Ausgaben, über die wir frei verfügen konnten und solche, die unwesentlich sind, zurückgefahren. Wir befinden uns in der glücklichen Lage, innerhalb einer sehr flexiblen Kostenstruktur operieren zu können, wodurch wir rasch auf sich verändernde Bedingungen reagieren können.”

ENTWICKLUNG IM ERSTEN QUARTAL 2020 – LAUFENDE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT

  • Der Umsatz stieg um 11 % auf 474 Millionen US-Dollar (ein Anstieg um 13 % ohne Wechselkurseffekte und den veräußerten Geschäftsbereich Cott Beverages LLC). Die Angaben für das Quartal zum Umsatzwachstum nach Vertriebskanal finden sich in den Tabellen weiter unten:

Laufende Geschäftstätigkeit

Umsatzbrücke


Veränderung in %

Umsatz 1. Quartal 2019

(427,7)$



Veräußerter Geschäftsbereich Cott Beverages LLC

-7,2



Bereinigter Umsatz 1. Quartal 2019

420,5 $







Water Direct / Water Exchange

+31,4



Water Refill / Water Filtration

+15,6



Sonstige Wasserprodukte Einzelhandel

+3,9



Wasserspender

+5,9



Sonstige

-2,9



Veränderung vor Anpassung

+53,9


12,8%

Wechselkurseffekte

-0,2



Umsatz 1. Quartal 2020

474,2 $



Water Direct / Water Exchange

    • Zu unseren Geschäftsbereichen Water Direct / Water Exchange gehören unser am Markt führendes Angebot Water Direct für Verbraucher und die Direktbelieferung von Verbrauchern, die sich insbesondere auf großformatige Pfandflaschen in Nordamerika und in 19 weiteren Ländern konzentrieren, sowie das marktführende Water-Exchange-Programm, bei dem Verbraucher an rund 14.000 Standorten bei führenden Einzelhändlern überall in den Vereinigten Staaten und Kanada ihre leeren Flaschen gegen neue, mit gereinigtem Wasser aufgefüllte Flaschen (3 oder 5 Gallonen) austauschen können. Für beide Angebote werden dieselben Logistikwege, dieselbe Fahrzeugflotte und Infrastruktur genutzt.
    • Der Umsatz bei Water Direct / Water Exchange stieg um 12 % auf 295 Millionen US-Dollar, was durch ein Nettowachstum bei den Water-Direct-Kunden, ein größeres Volumen, einer vorteilhaften Preisentwicklung und den positiven Effekten aus Akquisitionen angetrieben wurde. Der Umsatz bei Water Exchange stieg im Monat März auf Pro-Forma-Basis um über 92 %. Das nach Läden aufgeschlüsselte Pro-Forma-Wachstum im US-amerikanischen Water-Exchange-Geschäft erreichte im März einen Wert von 61,5 %, wobei hier gegenüber dem Vorjahr 771.000 Einheiten mehr verkauft wurden. Die Hauptfaktoren für das Umsatzwachstum finden sich in den Tabellen unten:

Water Direct / Water Exchange



Umsatzbrücke


Veränderung in %

Umsatz 1. Quartal 2019


(264,2)$



Water Direct


+25,5



Kundenwachstum/Volumen

+19,2




Preis/Mix

+6,8




Sonstige

-0,5




Water Exchange


+11,6



Interchannel-Auflösung


-5,7



Veränderung ohne Wechselkurseffekte


+31,4


11,9%

Wechselkurseffekte


-0,4



Umsatz 1. Quartal 2020


295,2 $


11,7%

Water Refill / Water Filtration

    • Zu unseren Geschäftsbereichen Water Refill / Water Filtration gehören unser marktführendes Water-Refill-Geschäft, was ein mehrstufiges Filtrierungsverfahren für Verbraucher umfasst, mit dem diese ihre eigenen leeren Flaschen in verschiedenen Gallonen-Größen für rund 0,35 US-Dollar-Cents je Gallone auffüllen können. Unsere Maschinen stehen an annähernd 23.000 Einzelhandelsstandorten in den gesamten Vereinigten Staaten und ganz Kanada. Zu diesem Kanal gehört zudem unser Water-Filtration-Geschäft, das mit rund 200.000 Kunden bzw. Standorten in unserem Verbreitungsgebiet zu den fünf größten in diesem Bereich zählt.
    • Der Umsatz bei Water Refill / Water Filtration stieg um 101 %, was in erster Linie durch die Hinzunahme des Water-Refill-Geschäfts im Berichtsquartal angetrieben wurde. Hier legte im März das Wachstum beim gezapften Wasser (in Gallonen) auf Pro-Forma-Basis um 24 % zu und im gesamten Quartal betrug das Pro-Forma-Wachstum beim gezapften Wasser (in Gallonen) 10 %. Der Umsatz bei Water Filtration stieg in dem Quartal um 6 %.

Sonstige Wasserprodukte Einzelhandel

    • Unser Kanal Sonstige Wasserprodukte Einzelhandel umfasst den Verkauf unserer Markenprodukte an Einzelhandelsoutlets. Darunter fallen etwa unser marktführendes amerikanisches Quellwasser, Mountain Valley® sowie unsere im israelischen Markt führende Marke Mey Eden™. Ebenfalls diesem Kanal zuzurechnen ist der Verkauf von Einheiten mit einer Gallone, mit 2,5 Gallonen sowie anderen Wasserprodukten an den Einzelhandel überall in Nordamerika.
    • Der Umsatz stieg um 9 % (ein Anstieg um 8 % ohne Wechselkurseffekte) was von einem stärkeren Marktwachstum bei abgefülltem Wasser und einem größeren Volumen angetrieben wurde.

Wasserspender

    • Unser Geschäftsbereich Wasserspender umfasst den Vertrieb eines kompletten Angebotsspektrums an innovativen und modischen Wasserspendern über große Einzelhändler und über das Internet zu unterschiedlichen Preisen. Diese Dispenser-Verkäufe dienen uns als „Rasierer” in unserem „Rasierer/Rasierklingen”-Modell für wiederkehrende Umsätze („4Rs”) und helfen bei der größeren Verbreitung in den Haushalten, was dann für wiederkehrende Käufe unserer Wasserprodukte mit höheren Margen führt.
    • Der Umsatz stieg im März um 10 % auf Pro-Forma-Basis. Angetrieben wurde das vor allem durch das Timing bei den Bestellungen unserer wichtigsten Einzelhandelspartner, während der Abverkauf von 100.000 Einheiten einen Anstieg von 44 % bedeutete, was von einer starken Verbrauchernachfrage angetrieben wurde.

Sonstige

    • Der Bereich Sonstige umfasst die nicht zum Kerngeschäft gehörenden Produkt- und Service-Kanäle, wie Kaffee-Angebote für Büros, sowie in Paketen zusätzlich enthaltene Produkte, wie Probepäckchen mit Kaffeepulver, heißer Schokolade und sonstigen Mischungen.
    • Der Umsatz sank um 4 % (ein Rückgang um 3 % ohne Wechselkurseffekte), was hauptsächlich auf den Druck in unserem Geschäft mit Kaffee-Angeboten für Büros in der Folge von COVID-19 zurückzuführen ist.
  • Der Bruttogewinn stieg um 12 % auf 273 Millionen US-Dollar. Der Bruttogewinn machte vom Umsatz einen nahezu unveränderten prozentualen Anteil von 57,6 % aus (siehe Anlage 4 für Details nach Umsatzkanal).

Laufende Geschäftstätigkeit

Bruttogewinnbrücke

Bruttogewinn im 1. Quartal 2019

(243,1)$

Water Direct / Water Exchange

+20,8

Water Refill / Water Filtration

+9,0

Sonstige Wasserprodukte Einzelhandel

+1,6

Wasserspender

+0,2

Sonstige

-1,3

Wechselkurseffekte

-0,1

Bruttogewinn im 1. Quartal 2020

273,3 $

  • Die Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten (SG&A) stiegen auf 255 Millionen US-Dollar gegenüber 236 Millionen US-Dollar zuvor. Das geht vor allem auf die Aufnahme des Alt-Primo-Geschäfts sowie auf die gestiegenen Vetriebs- und Servicekosten im Zusammenhang mit einem größeren Volumen zurück.
  • Der berichtete Nettoverlust bzw. der Nettoverlust je verwässerter Aktie lag bei 27 Millionen US-Dollar bzw. 0,19 US-Dollar, im Vergleich zu einem zuvor berichteten Nettoverlust bzw. Nettoverlust je verwässerter Aktie von 23 Millionen US-Dollar bzw. 0,17 US-Dollar. Angetrieben wurde dies durch höhere Akquisitions- und Integrationskosten sowie die Kosten für den Abschluss der Übernahme von Alt-Primo.
  • Das bereinigte EBITDA stieg um 31 % auf 70 Millionen US-Dollar gegenüber 54 Millionen US-Dollar zuvor, was in erster Linie auf größere Volumina durch mehr Services und Produkte im Bereich Wasserangebote in den Vereinigten Staaten, einer verbesserten operativen Hebelwirkung und positiven Effekten der Akquisition von Alt-Primo zurückzuführen ist.
  • Für die Geschäftstätigkeiten standen Netto-Barmittel in Höhe von 5 Millionen US-Dollar zur Verfügung, wobei 35 Millionen US-Dollar für Investitionen aufgewendet wurden, was zu einem Minus von (30) Millionen US-Dollar beim freien Cashflow bzw. (5) Millionen US-Dollar beim bereinigten freien Cashflow führte (bereinigt um die in Anlage 7 ausgewiesenen Posten). Im Vergleich dazu wies der bereinigte freie Cashflow im Vorjahr ein Minus von (3) Millionen US-Dollar aus.

UMSATZ UND BEREINIGTES EBITDA FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2020

Primo verfolgt das Ziel, im ersten Halbjahr 2020 den konsolidierten Umsatz aus der laufenden Geschäftstätigkeit von rund 905 auf 925 Millionen US-Dollar (ohne Wechselkurseffekte) zu steigern sowie einen Wert von rund 140 Millionen US-Dollar beim bereinigten EBITDA zu erreichen. In dieser Zielvorgabe ist das Alt-Primo-Geschäft eingeschlossen, wohingegen S&D Coffee and Tea, das dem Posten „Aufgegebene Geschäftsbereiche” zugeschlagen wurde, ausgeschlossen ist.

„Ich könnte auf unsere Mitarbeiter und ihre Anstrengungen, die sie in dieser Zeit mit ihren wachsenden Unsicherheiten auf sich genommen haben, nicht stolzer sein”, so Tom Harrington, Chief Executive Officer von Primo. „Als diejenigen, die Dienste zur Grundversorgung anbieten, arbeiten unsere Teams unermüdlich daran, Lösungen für Wasserangebote bereitzustellen – wann immer, wo immer und auf welche Weise auch immer Verbraucher diese wollen und brauchen. Wir erwarten zwar, dass die Pandemie unsere Ergebnisse für das zweite Quartal belasten werden, aber die harte Arbeit des gesamten Teams und ein starke erstes Quartal machen uns zuversichtlich, dass wir die für die erste Jahreshälfte angepeilten Ziele beim Umsatz und beim bereinigten EBITDA erreichen werden.”

AKTIENRÜCKKAUFPROGRAMM

Der Vorstand von Primo genehmigte am 11. Dezember 2019 ein Aktienrückkaufprogramm für den Rückkauf unserer ausstehenden Stammaktien mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen US-Dollar. Das Programm wurde am 16. Dezember 2019 gestartet und soll über einen Zeitraum von 12 Monaten laufen.

Primo kaufte im Rahmen dieses Aktienrückkaufprogramms im ersten Quartal 2020 rund 2,3 Millionen Aktien zu einem Durchschnittspreis von 10,79 US-Dollar zurück, was rund 25 Millionen US-Dollar entspricht.

Darüber hinaus wurden im ersten Quartal 2020 0,5 Millionen Aktien im Gesamtwert von rund 7 Millionen US-Dollar zurückbehalten, um die steuerliche Belastung der Beschäftigten im Zusammenhang mit aktienbasierten Entschädigungen auszugleichen.

Es kann im Hinblick auf die genaue Zahl der Aktien, die in der Zukunft unter den Bedingungen des Aktienrückkaufprogramms, wenn überhaupt, zurückgekauft werden, keine Gewährleistung geben. Dasselbe gilt für den Gesamtbetrag in Dollar der Aktien, die in zukünftigen Berichtszeiträumen gekauft werden könnten. Primo könnte den Aufkauf, der den jeweils gültigen regulatorischen Vorgaben unterliegt, zu jeder Zeit unterbrechen. Die im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms zurückgekauften Aktien wurden nachträglich eingezogen.

TELEFONKONFERENZ ZU DEN ERGEBNISSEN DES ERSTEN QUARTALS 2020

Die Primo Water Corporation wird heute, am 7. Mai 2020, um 10.00 Uhr ET (US-Ostküstenzeit) eine Telefonkonferenz veranstalten, um die Ergebnisse des ersten Quartals zu erörtern. Die Zugangsinformationen lauten wie folgt:

Nordamerika: (888) 231-8191
International: (647) 427-7450
Konferenz-Kennnummer: 6669955

Eine Folienpräsentation und ein Live-Audio-Webcast werden auf der Website von Primo unter https://www.primowatercorp.com zur Verfügung gestellt. Die Telefonkonferenz wird aufgezeichnet und zur Wiedergabe im Bereich Investor Relations auf der Website für einen Zeitraum von zwei Wochen nach der Veranstaltung archiviert.

INFORMATIONEN ZUR PRIMO WATER CORPORATION

Primo Water Corporation ist ein in Nordamerika, Europa und Israel führender Anbieter von Lösungen, die sich einzig und allein auf Wasserprodukte beziehen. Das Unternehmen erzielt einen Jahresumsatz von rund 1,2 Milliarden US-Dollar. Primo verfolgt im weitesten Sinne ein „Rasierer/Rasierklingen”-Modell für wiederkehrende Umsätze. Der „Rasierer” im Umsatz-Modell von Primo ist seine in der Branche führende Angebotspalette an eleganten und innovativen Wasserspendern, die über große Einzelhändler und über das Internet zu unterschiedlichen Preisen verkauft oder an Kunden vermietet werden. Die Dispenser sollen helfen, die Verbreitung in den Haushalten zu vergrößern, was dann für wiederkehrende Käufe beim „Rasierklingen”-Angebot von Primo führt. Das „Rasierklingen”-Angebot von Primo besteht aus den Geschäftsfeldern Water Direct, Water Exchange und Water Refill. Über den marktführenden Geschäftsbereich Water Direct liefert Primo in den 21 Länder, in denen es aktiv ist, Lösungen für eine nachhaltige Wasserversorgung bis zur Tür des Kunden – für den Verbrauch zu Hause oder an die Geschäftsadresse. Über die marktführenden Geschäftsbereiche Water Exchange und Water Refill bietet Primo an über 13.000 Standorten bzw. an Wiederbefüllungsstellen an rund 22.000 Standorten schon befüllte und wiederverwendbare Behälter. Primo bietet in den 21 Länder, in denen es aktiv ist, zudem Wasserfiltrierungsanlagen an. Hier gehört es zu den fünf größten Anbietern.

Die Lösungen von Primo für Wasserprodukte bieten Verbrauchern mehr Zugangsmöglichkeiten zu gereinigtem Wasser sowie zu Quell- und Mineralwasser und sorgen so für eine gesündere, nachhaltigere Lebensweise und gleichzeitig für weniger Plastikmüll und Umweltverschmutzung. Primo engagiert sich für Standards für einen verantwortungsvolleren Umgang mit Wasser, und es ist stolz, ebenso Partner der International Bottled Water Association (IBWA) in Nordamerika zu sein wie von Watercoolers Europe (WE). Darüber kann es gewährleisten, dass es sich im Sinne des Verbraucherschutzes strikt an Sicherheit-, Qualitäts- und Hygienestandards sowie an regulatorische Vorgaben hält.

Primo ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Sitz in Tampa, Florida (USA). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.primowatercorp.com.

Nicht-GAAP-konforme Kennzahlen
Zur Ergänzung der Berichterstattung über die nach GAAP ermittelten Finanzkennzahlen verwendet Primo bestimmte nicht-GAAP-konforme Kennzahlen. Primo schließt beim GAAP-Umsatz Wechselkurseffekte und die Ergebnisse aus dem veräußerten Geschäftsbereich Cott Beverages LLC aus, um die Auswirkungen dieser Faktoren von den Betriebsergebnissen von Primo zu trennen. Primo nutzt das EBITDA und das bereinigte EBITDA, um die Auswirkungen bestimmter Posten vom zugrunde liegenden Geschäft zu trennen. Da Primo diese angepassten Finanzergebnisse für das Management seines Unternehmens verwendet, ist die Geschäftsleitung der Ansicht, dass diese ergänzenden Informationen für Investoren, für ihre unabhängige Bewertung und ihr Verständnis der zugrunde liegenden Geschäftsentwicklung von Primo und der Leistung des Managements nützlich sind. Darüber hinaus ergänzt Primo seine Berichterstattung über Zu- und Abflüsse der Nettobarmittel aus Betriebstätigkeiten aus dem laufenden Geschäftsbetrieb, die gemäß GAAP ermittelt wurden, um Zugänge von Immobilien, Anlagen und Ausrüstung zur Darstellung des freien Cashflows auszuschließen und um die hierzu in den Anlagen ausgewiesenen Posten zur Darstellung des bereinigten freien Cashflows auszuschließen. Nach Ansicht der Geschäftsleitung liefert dies nützliche Informationen für Investoren, um unsere Leistung zu beurteilen, unsere Leistung mit der Leistung unserer Peergroup zu vergleichen und unsere Fähigkeit zu bewerten, Schulden zu bedienen und strategische Gelegenheiten zu finanzieren, zu denen Investitionen in unser Geschäft, strategische Akquisitionen, Dividendenzahlungen, der Rückkauf von Stammaktien und die Stärkung der Bilanz gehören. Die vorstehend beschriebenen nicht-GAAP-konformen Finanzkennzahlen werden zusätzlich zu dem nach GAAP erstellten Abschluss von Primo veröffentlicht und sollen nicht als überlegen oder als Ersatz für diesen angesehen werden. Darüber hinaus spiegeln die in dieser Ergebnismitteilung enthaltenen nicht-GAAP-konformen Finanzkennzahlen die Einschätzung der Geschäftsleitung zu bestimmten Posten wider und könnten sich von ähnlich benannten Kennzahlen anderer Unternehmen unterscheiden und daher nicht mit diesen vergleichbar sein. 

Safe-Harbor-Erklärung
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934, die die Erwartungen der Geschäftsleitung an die Zukunft auf der Grundlage von Plänen, Schätzungen und Prognosen zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen durch Primo vermitteln. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten inhärente Risiken und Unsicherheiten und Primo warnt davor, dass einige wichtige Faktoren dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in einer solchen zukunftsgerichteten Aussage abweichen können. Zu den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gehören, ohne darauf beschränkt zu sein, Aussagen zu zukünftigen finanziellen und operativen Trends und Ergebnissen (einschließlich Primos Ausblick auf den bereinigten Umsatz und den bereinigten freien Cashflow im ersten Halbjahr 2020) und zu anderen damit zusammenhängenden Aspekten. Die zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Annahmen über die aktuellen Pläne und Einschätzungen der Geschäftsleitung. Die Geschäftsleitung ist der Ansicht, dass diese Annahmen angemessen sind, aber es gibt keine Garantie dafür, dass sie sich als richtig erweisen werden.

Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in dieser Pressemitteilung beschriebenen abweichen, gehören unter anderem: unsere Fähigkeit, in den Märkten, in denen wir tätig sind, erfolgreich zu konkurrieren; schwankende Rohstoffpreise und unsere Fähigkeit, gestiegene Kosten an unsere Kunden weiterzugeben oder sich gegen solche steigenden Kosten und die Auswirkungen dieser gestiegenen Preise auf unser Volumen abzusichern; unsere Fähigkeit, unser Geschäft erfolgreich zu führen; die Auswirkungen nationaler, regionaler und globaler Ereignisse, einschließlich solcher politischer, wirtschaftlicher, geschäftlicher und wettbewerbsrechtlicher Natur; die Auswirkung der Ausbreitung von COVID-19 auf unseren Geschäftsbetrieb, auf die finanziellen Bedingungen und Geschäftsergebnisse; unsere Fähigkeit, den potenziellen Nutzen von Transaktionen (einschließlich der Transaktionen mit Primo und S&D) oder anderen strategischen Chancen, die wir verfolgen, vollständig auszuschöpfen; potenzielle Verbindlichkeiten im Zusammenhang mit unseren jüngsten Veräußerungen; unsere Fähigkeit, die Umsatz- und Kostensynergien unserer Akquisitionen aufgrund von Integrationsschwierigkeiten und anderen Herausforderungen zu realisieren; unsere beschränkten Rechte auf Entschädigung in Verbindung mit der Übernahme von Primo; unser Risiko in Verbindung mit immateriellen Vermögenswerten; Währungsschwankungen, die den Umtausch zwischen US-Dollar und britischem Pfund, den Umtausch zwischen, Euro, kanadischem Dollar und anderen Währungen sowie den Umtausch zwischen britischem Pfund und Euro negativ beeinflussen könnten; unsere Fähigkeit, günstige Vereinbarungen und Beziehungen zu unseren Lieferanten aufrechtzuerhalten; unsere Fähigkeit, unseren Verpflichtungen aus unseren Schuldverträgen nachzukommen und Risiken einer weiteren Erhöhung unserer Verschuldung zu begegnen; unsere Fähigkeit, die Einhaltung der Verpflichtungen und Bedingungen aus unseren Schuldverträgen aufrechtzuhalten; Schwankungen der Zinssätze, die unsere Kreditkosten erhöhen könnten; das Eingehen erheblicher Verbindlichkeiten zur Finanzierung unserer Akquisitionen (einschließlich der Akquisition von Alt-Primo); die Auswirkungen von Unsicherheiten auf den Finanzmärkten und anderen negativen Trends der allgemeinen Wirtschaftslage auf unsere Geschäftszahlen; jede Produktionsstörung in unseren Produktionsanlagen; unsere Fähigkeit, den Zugang zu unseren Wasserquellen aufrechtzuerhalten; unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum zu schützen; die Einhaltung von Produktgesundheits- und Sicherheitsstandards; Haftung für Verletzungen oder Krankheiten, die durch den Verzehr kontaminierter Produkte verursacht werden; Haftung und Rufschädigung durch Rechtsstreitigkeiten oder Gerichtsverfahren; Veränderungen im rechtlichen und regulatorischen Umfeld, in dem wir tätig sind; die saisonale Natur unseres Geschäfts und die Auswirkungen widriger Wetterbedingungen; unsere Fähigkeit, neues Managementpersonal einzustellen, zu halten und zu integrieren; unsere Fähigkeit, unsere Tarifverträge zu zufriedenstellenden Bedingungen zu verlängern; Störungen in unseren Informationssystemen; unsere Fähigkeit, die vertraulichen oder Kreditkarteninformationen unserer Kunden oder andere private Daten über unsere Mitarbeiter oder unser Unternehmen sicher zu verwalten; unsere Fähigkeit, unsere Quartalsdividende aufrechtzuerhalten; unsere Fähigkeit, die Herausforderungen und Risiken im Zusammenhang mit unseren internationalen Aktivitäten angemessen anzugehen und Schwierigkeiten bei der Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften zu lösen, u. a. dem U.S. Foreign Corrupt Practices Act und dem UK Bribery Act von 2010; erhöhte Steuerverbindlichkeiten in den verschiedenen Rechtssystemen, in denen wir tätig sind; die Auswirkungen des Tax Cuts and Jobs Act von 2017 auf unsere Steuerverpflichtungen und den effektiven Steuersatz; und Änderungen beim Bonitätsrating.

Die vorstehende Liste von Faktoren ist nicht abschließend. Leser werden gewarnt, sich nicht über Gebühr auf irgendeine der zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, welche nur für den jeweiligen Zeitpunkt, an dem sie gemacht wurden, sprechen. Die Leser werden dringend gebeten, die verschiedenen Offenlegungen sorgfältig zu überprüfen und zu berücksichtigen. Dazu gehören, ohne darauf beschränkt zu sein, die Risikofaktoren, die im Jahresbericht (Annual Report) von Primo auf Formblatt 10-K und in seinen Quartalsberichten auf Formblatt 10-Q sowie anderen Einreichungen bei den Wertpapierkommissionen beschrieben sind. Primo wird keine der zukunftsgerichteten Aussagen im Hinblick auf neue Informationen oder zukünftige Ereignisse aktualisieren oder revidieren, sofern dies nicht ausdrücklich von gültigen Gesetzen vorgeschrieben wird.

Website: www.primowatercorp.com

PRIMO WATER CORPORATION



ANLAGE 1

KONSOLIDIERTE GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG




(in Millionen US-Dollar, außer Anzahl der Aktien und Beträge pro Aktie,
US-GAAP)




Ungeprüft













Für den Dreimonatszeitraum mit Ende
zum


28. März 2020


30. März 2019

Umsätze, netto

$

474,2


$

427,7

Umsatzkosten

200,9


184,6

Bruttogewinn

273,3


243,1

Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

255,1


235,8

Verlust aus dem Abgang von Immobilien, Anlagen und Ausrüstung, netto

1,4


1,9

Akquisitions- und Integrationskosten

20,8


4,7

Betrieblicher (Verlust) Ertrag

(4,0)


0,7

Sonstige Ausgaben, Netto

7,0


5,5

Zinsaufwand, netto

19,7


19,3

Verlust aus dem fortlaufenden Geschäftsbetrieb vor Ertragsteuern

(30,7)


(24,1)

Ertrag aus steuerlichen Gutschriften

(3,3)


(1,4)

Nettoverlust aus dem fortlaufenden Geschäftsbetrieb

$

(27,4)


$

(22,7)

Nettoertrag aus nicht weitergeführten Geschäftsbereichen nach Netto-
Ertragsteuern

30,9


3,0

Nettoertrag (-verlust)

$

3,5


$

(19,7)





Nettoertrag (-verlust) je Stammaktie




Unverwässert:




Laufende Geschäftstätigkeit

$

(0,19)


$

(0,17)

Aufgegebene Geschäftsbereiche

$

0,22


$

0,03

Nettoertrag (-verlust)

$

0,02


$

(0,14)

Verwässert:




Laufende Geschäftstätigkeit

$

(0,19)


$

(0,17)

Aufgegebene Geschäftsbereiche

$

0,22


$

0,03

Nettoertrag (-verlust)

$

0,02


$

(0,14)





Gewichteter Durchschnitt ausstehender Stammaktien (in Tausend)




Unverwässert

141.139


135.948

Verwässert

141.139


135.948

PRIMO WATER CORPORATION



ANLAGE 2

KONSOLIDIERTE BILANZDATEN




(in Millionen US-Dollar, außer Anzahl der Aktien, US-GAAP)




Ungeprüft









28. März 2020


28. Dezember 2019

AKTIVA




Umlaufvermögen




Barbestand und zahlungswirksame Mittel

$

112,2


$

156,9

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, abzüglich Wertberichtigung in Höhe
von 14,1$ (8,8$ zum 28. Dezember 2019)

282,7


216,7

Lagerbestände

75,3


62,9

Aktive Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges Umlaufvermögen

23,9


19,1

Umlaufvermögen aus aufgegebenen Geschäftsbereichen


186,7

Gesamtes Anlagevermögen

494,1


642,3

Immobilien, Anlagen und Ausrüstung (Netto)

688,7


558,1

Vermögenswerte von Nutzungsrechten aus Ausrüstungs-Leasingverträgen

181,7


185,7

Firmenwert

1.379,8


1.047,5

Immaterielle Vermögenswerte, netto

947,5


597,0

Sonstige langfristige Vermögenswerte, netto

27,3


20,5

Langfristige Vermögenswerte aus aufgegebenen Geschäftsbereichen


339,8

Summe Aktiva

$

3.719,1


$

3.390,9

PASSIVA UND EIGENKAPITAL




Kurzfristige Verbindlichkeiten




Kurzfristige Darlehen

127,4


92,4

Kurzfristige Fälligkeiten von langfristigen Schulden

9,5


6,9

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie Rückstellungen

459,5


370,6

Kurzfristige Verbindlichkeiten aus Ausrüstungs-Leasingverträgen

37,5


36,5

Laufende Verbindlichkeiten aus aufgegebenen Geschäftsbereichen


101,2

Summe kurzfristige Verbindlichkeiten

633,9


607,6

Langfristige Verbindlichkeiten

1.270,9


1.259,1

Verbindlichkeiten aus Ausrüstungs-Leasingverträgen

150,2


155,2

Latente Steuerschulden

124,8


90,6

Sonstige langfristige Verbindlichkeiten

58,6


58,7

Langfristige Verbindlichkeiten aus aufgegebenen Geschäftsbereichen


53,5

Summe Passiva

2.238,4


2.224,7

Eigenkapital




Stammaktien ohne Nennwert – 159.825.718 (28. Dezember 2019 – 134.803.211)
ausgegebene Aktien

1.262,7


892,3

Kapitalrücklage

71,5


77,4

Gewinnrücklagen

244,9


265,0

Kumulierter sonstiger zusammengefasster Verlust

(98,4)


(68,5)

Summe Eigenkapital

1.480,7


1.166,2

Summe Passiva und Eigenkapital

$

3.719,1


$

3.390,9

PRIMO WATER CORPORATION



ANLAGE 3

KONSOLIDIERTE KAPITALFLUSSRECHNUNG




(in Millionen US-Dollar, US-GAAP)




Ungeprüft





Für den Dreimonatszeitraum
mit Ende zum


28. März
2020


30. März
2019





Cashflow aus Betriebstätigkeiten der laufenden Geschäftstätigkeit:




Nettoertrag (-verlust)

$

3,5


$

(19,7)

Nettoertrag aus nicht weitergeführten Geschäftsbereichen nach Netto-Ertragsteuern

30,9


3,0

Nettoverlust aus dem fortlaufenden Geschäftsbetrieb

$

(27,4)


$

(22,7)

Berichtigungen zur Überleitung des Nettoverlusts aus laufender Geschäftstätigkeit
auf den Cashflow der Betriebstätigkeiten:




Abschreibungen und Wertberichtigungen

45,0


39,7

Abschreibungen von Finanzierungskosten

0,9


0,8

Aktienbasierte Vergütungsaufwendungen

2,4


3,3

Gutschriften aus latenten Ertragsteuern

(3,5)


(5,2)

Verlust aus Geschäftsveräußerung


5,4

Verlust aus dem Abgang von Immobilien, Anlagen und Ausrüstung, netto

1,4


1,9

Sonstige nicht zahlungswirksame Posten

6,0


0,2

Veränderung der operativen Vermögenswerte und Verbindlichkeiten, bereinigt um




Akquisitionen (netto)

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

(28,9)


(1,3)

Lagerbestände

(0,6)


(2,8)

Aktive Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges Umlaufvermögen

(1,5)


(1,6)

Sonstige Vermögenswerte

0,7


0,6

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie Rückstellungen und sonstige

10,2


(3,2)

Verbindlichkeiten

Nettobarmittel aus Betriebstätigkeiten der laufenden Geschäftstätigkeit

4,7


15,1

Cashflow aus Investitionen der laufenden Geschäftstätigkeit:




Akquisitionen, abzüglich erhaltener liquider Mittel

(422,6)


(3,7)

Zukauf von Immobilien, Anlagen und Ausrüstung

(34,9)


(22,0)

Zukauf von immateriellen Vermögenswerten

(3,0)


(1,9)

Erlöse aus dem Verkauf von Immobilien, Anlagen und Ausrüstung

0,3


1,1

Erlöse aus dem Verkauf von Geschäftsbereichen, abzüglich verkaufter liquider Mittel


50,5

Nettobarmittel für bzw. aus Investitionen aus dem laufenden Geschäftsbetrieb

(460,2)


24,0

Cashflow aus Finanzierungstätigkeiten der laufenden Geschäftstätigkeit:




Tilgung von langfristigen Schulden

(2,7)


(1,5)

Erlöse aus kurzfristigen Darlehen

135,9


25,0

Abschlagszahlungen für kurzfristige Darlehen

(109,9)


(52,8)

Ausgabe von Stammaktien

0,6


0,4

Zurückgekaufte und eingezogene Stammaktien

(31,9)


(11,0)

Finanzierungskosten

(2,5)


Gebühren für die Aktienausgabe

(1,1)


An die Stammaktionäre gezahlte Dividenden

(9,8)


(8,2)

Zahlung von nachträglichen Forderungen für Akquisitionen

(0,2)


Sonstige Finanzierungstätigkeiten

8,8


1,4

Nettobarmittel aus dem laufenden Geschäftsbetrieb für Finanzierungstätigkeiten

(12,8)


(46,7)

Cashflow aus aufgegebenen Geschäftsbereichen:




Geschäftstätigkeiten der aufgegebenen Geschäftsbereiche

(17,3)


8,5

Investitionen der aufgegebenen Geschäftsbereiche

394,5


(19,1)

Finanzierungstätigkeiten der aufgegebenen Geschäftsbereiche

(0,1)


Nettobarmittel aus (für) aufgegebene(n) Geschäftsbereiche

377,1


(10,6)

Auswirkung der der Veränderungen beim Wechsel auf den Barbestand

(2,1)


1,3

Nettoabnahme des Barbestands, der zahlungswirksamen Mittel und der
Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkung

(93,3)


(16,9)

Barbestand, zahlungswirksame Mittel und Zahlungsmittel mit
Verfügungsbeschränkung zu Beginn des Berichtszeitraums

205,5


170,8

Barbestand, zahlungswirksame Mittel und Zahlungsmittel mit
Verfügungsbeschränkung zum Ende des Berichtszeitraums

112,2


153,9

Barbestand, zahlungswirksame Mittel und Zahlungsmittel mit
Verfügungsbeschränkung aus aufgegebenen Geschäftsbereichen zum Ende
des Berichtszeitraums


31,0

Barbestand, zahlungswirksame Mittel und Zahlungsmittel mit
Verfügungsbeschränkung aus dem laufenden Geschäftsbetrieb am Ende
des Berichtszeitraums

$

112,2


$

122,9

PRIMO WATER CORPORATION



ANLAGE 4

ANGABEN NACH SEGMENTEN




(in Millionen US-Dollar, US-GAAP)




Ungeprüft









Für den Dreimonatszeitraum mit Ende zum


28. März 2020


30. März 2019

Umsätze




Water Direct / Water Exchange

$

295,2



$

264,2


Water Refill / Water Filtration

30,8



15,3


Sonstige Wasserprodukte Einzelhandel

55,4



50,8


Wasserspender

5,9




Sonstige

86,9



90,2


Wasserangebote

$

474,2



$

420,5






Alle anderen



7,2


Gesamt (a)

$

474,2



$

427,7






Bruttomarge




Water Direct/Water Exchange

72,1

%


72,8

%

Water Refill/Water Filtration

72,1

%


86,9

%

Sonstige Wasserprodukte Einzelhandel

14,6

%


12,0

%

Wasserspender

3,4

%


%

Sonstige

34,5

%


34,5

%

Wasserangebote

57,6

%


57,7

%





Alle anderen

%


4,2

%

Gesamt

57,6

%


56,8

%





Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten




Wasserangebote

$

245,3



$

224,5


Alle anderen

9,8



11,3


Gesamt

$

255,1



$

235,8






Betriebsergebnis (Verlust)




Wasserangebote

$

21,5



$

14,0


Alle anderen

(25,5)



(13,3)


Gesamt

$

(4,0)



$

0,7






Abschreibungen und Wertberichtigungen




Wasserangebote

$

44,9



$

39,6


Alle anderen

0,1



0,1


Gesamt

$

45,0



$

39,7






(a) Die Primo Water Corporation bezieht die folgenden Berichtssegmente mit ein: „Wasserangebote” (was unsere Geschäftsbereiche DSS,
Aquaterra, Mountain Valley, Eden, Aimia und Alt-Primo einschließt) und „Alle anderen” (was sonstige
verschiedene Ausgaben umfasst sowie unseren Geschäftsbereich Cott Beverages LLC, der im ersten Quartal 2019 verkauft wurde).

PRIMO WATER CORPORATION

ANLAGE 5

ERGÄNZENDE INFORMATIONEN – NICHT-GAAP-KONFORM – ANALYSE DER UMSÄTZE UND DES
BRUTTOGEWINNS
NACH BERICHTSSEGMENT


(in Millionen US-Dollar, außer Angaben in Prozent)


Ungeprüft













Für den Dreimonatszeitraum mit Ende zum 28. März 2020


Wasserangebote


Alle anderen


Primo (a)

Veränderung beim Umsatz

$

53,7



$

(7,2)



$

46,5


Wechselkurseffekte (b)

$

0,2



$



$

0,2


Veränderung ohne Wechselkurseffekte

$

53,9



$

(7,2)



$

46,7


Prozentuale Veränderung beim Umsatz

12,8

%


(100,0)

%


10,9

%

Prozentuale Veränderung beim Umsatz ohne
Wechselkurseffekte

12,8

%


(100,0)

%


10,9

%








Für den Dreimonatszeitraum mit Ende zum 28. März 2020


Wasserangebote


Alle anderen


Primo (a)

Veränderung beim Bruttogewinn

$

30,5



$

(0,3)



$

30,2


Wechselkurseffekte (b)

$

0,1



$



$

0,1


Veränderung ohne Wechselkurseffekte

$

30,6



$

(0,3)



$

30,3


Prozentuale Veränderung beim Bruttogewinn

12,6

%


(100,0)

%


12,4

%

Prozentuale Veränderung beim Bruttogewinn ohne
Wechselkurseffekte

12,6

%


(100,0)

%


12,5

%







(a) Die Primo Water Corporation bezieht die folgenden Berichtssegmente mit ein: „Wasserangebote” (was unsere
Geschäftsbereiche DSS, Aquaterra, Mountain Valley, Eden, Aimia und Alt-Primo einschließt) und „Alle anderen” (was
sonstige verschiedene Ausgaben umfasst sowie unseren Geschäftsbereich Cott Beverages LLC, der im ersten Quartal 2019
verkauft wurde).


(b) Wechselkurseffekte meint die Differenz aus dem Umsatz sowie dem Bruttogewinn des aktuellen Berichtszeitraums, die
unter Verwendung der durchschnittlichen Wechselkurse des aktuellen Berichtszeitraums umgerechnet werden, und dem
Umsatz sowie dem Bruttogewinn des aktuellen Berichtszeitraums, die unter Verwendung der durchschnittlichen
Wechselkurse des vorherigen Berichtszeitraums umgerechnet werden.

PRIMO WATER CORPORATION

ANLAGE 6

ERGÄNZENDE INFORMATIONEN – NICHT-GAAP-KONFORM – ERGEBNIS VOR ZINSEN, STEUERN,
ABSCHREIBUNGEN
UND WERTMINDERUNGEN

(EBITDA)




(in Millionen US-Dollar)




Ungeprüft









Für den Dreimonatszeitraum mit Ende
zum


28. März 2020


30. März 2019





Nettoverlust aus dem fortlaufenden Geschäftsbetrieb

$

(27,4)


$

(22,7)

Zinsaufwand, netto

19,7


19,3

Ertrag aus steuerlichen Gutschriften

(3,3)


(1,4)

Abschreibungen und Wertberichtigungen

45,0


39,7

EBITDA

$

34,0


$

34,9





Akquisitions- und Integrationskosten (a), (b)

20,8


4,7

Aktienbasierte Vergütungsaufwendungen (c)

2,4


3,1

Wechselkurs- und sonstige Verluste, netto (d)

6,3


1,0

Verlust aus dem Abgang von Immobilien, Anlagen und Ausrüstung, netto (e)

1,4


1,9

Verlust aus Geschäftsveräußerung (f)


5,4

Sonstige Anpassungen, netto (g)

5,5


2,7

Bereinigtes EBITDA

$

70,4


$

53,7





(a) Umfasst 0,2 Millionen US-Dollar an aktienbasierten Vergütungsaufwendungen für den Dreimonatszeitraum mit Ende zum
28. September 2019 im Zusammenhang mit gewährten Prämien im Rahmen der Akquisition unseres Eden-Geschäfts.












Für den Dreimonatszeitraum
mit Ende zum


Position in konsolidierter Gewinn-
und Verlustrechnung


28. März
2020

30. März
2019




(Ungeprüft)

(b) Akquisitions- und Integrationskosten

Akquisitions- und Integrationskosten


$

20,8

$

4,7

(c) Aktienbasierte
Vergütungsaufwendungen

Vertriebs-, Verwaltungs- und
Gemeinkosten


2,4

3,1

(d) Wechselkurs- und sonstige Verluste,
netto (d)

Sonstige Ausgaben, netto


6,3

1,0

(e) Verlust aus dem Abgang von
Immobilien, Anlagen und Ausrüstung,
netto

Verlust aus dem Abgang von
Immobilien, Anlagen und Ausrüstung,
netto


1,4

1,9

(f) Verlust aus Geschäftsveräußerung

Sonstige Ausgaben, netto


5,4

(g) Sonstige Anpassungen, netto

Sonstige Ausgaben, netto


0,7

(0,3)


Vertriebs-, Verwaltungs- und
Gemeinkosten


4,6

3,4


Umsatzkosten


0,2

6,8


Umsätze, netto


(7,2)

PRIMO WATER CORPORATION


ANLAGE 7

ERGÄNZENDE INFORMATIONEN – NICHT-GAAP-KONFORM – FREIER CASHFLOW UND BEREINIGTER FREIER CASHFLOW

(in Millionen US-Dollar)



Ungeprüft








Für den Dreimonatszeitraum mit Ende
zum


28. März 2020


30. März 2019





Nettobarmittel aus Betriebstätigkeiten der laufenden Geschäftstätigkeit

$

4,7


$

15,1

Abzüglich: Zukauf von Immobilien, Anlagen und Ausrüstung

(34,9)


(22,0)

Freier Cashflow

$

(30,2)


$

(6,9)





Plus:




Zahlungswirksame Akquisitions- und Integrationskosten

12,0


4,2

Transaktionskosten in bar, gezahlt im Namen des erworbenen Unternehmens

13,4


Bereinigter freier Cashflow

$

(4,8)


$

(2,7)

PRIMO WATER CORPORATION


ANLAGE 8

ERGÄNZENDE INFORMATIONEN – NICHT-GAAP-KONFORM – ANALYSE DER UMSÄTZE

(in Millionen US-Dollar)



Ungeprüft









Primo (a)


Für den Dreimonatszeitraum mit Ende zum


28. März 2020


30. März 2019





Umsätze, netto

$

474,2



$

427,7

Veräußerter Geschäftsbereich Cott Beverages LLC

$



$

(7,2)

Bereinigter Umsatz

$

474,2



$

420,5

Veränderung beim bereinigten Umsatz

$

53,7




Prozentuale Veränderung beim bereinigten Umsatz

12,8

%



Wechselkurseffekte (b)

$

0,2




Prozentuale Veränderung beim bereinigten Umsatz ohne
Wechselkurseffekte

12,8

%







(a) Die Primo Water Corporation bezieht die folgenden Berichtssegmente mit ein: „Wasserangebote” (was unsere
Geschäftsbereiche DSS, Aquaterra, Mountain Valley, Eden, Aimia und Alt-Primo einschließt) und „Alle anderen” (was
sonstige verschiedene Ausgaben umfasst sowie unseren Geschäftsbereich Cott Beverages LLC, der im ersten Quartal 2019 verkauft wurde).


(b) Wechselkurseffekte meint die Differenz aus dem Umsatz des aktuellen Berichtszeitraums, der unter Verwendung der
durchschnittlichen Wechselkurse des aktuellen Berichtszeitraums umgerechnet wird, und dem Umsatz des aktuellen
Berichtszeitraums, der unter Verwendung der durchschnittlichen Wechselkurse des vorherigen Berichtszeitraums umgerechnet wird.

PRIMO WATER CORPORATION

ANLAGE 9

ERGÄNZENDE INFORMATIONEN – NICHT-GAAP-KONFORM



(in Millionen US-Dollar)






Ungeprüft







Für den Dreimonatszeitraum mit Ende zum


28. März 2020


Primo


Veräußerte Geschäftsbereiche (a)


Bereinigt







Umsätze, netto

$

474,2



$


$

474,2


Umsatzkosten

200,9




200,9


Bruttogewinn

273,3




273,3


Bruttomarge %

57,6

%




57,6

%







Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

255,1




255,1


Anteil der SG&A am Umsatz (%)

53,8

%




53,8

%

Verlust aus dem Abgang von Immobilien, Anlagen
und Ausrüstung, netto

1,4




1,4


Akquisitions- und Integrationskosten

20,8




20,8


Betriebsverlust

$

(4,0)



$


$

(4,0)








Sonstige Ausgaben, netto

7,0




7,0


Abschreibungen und Wertberichtigungen

45,0




45,0


EBITDA

34,0




34,0








Anpassungen

36,4




36,4


Bereinigtes EBITDA

$

70,4



$


$

70,4









Für den Dreimonatszeitraum mit Ende zum


30. März 2019


Primo


Veräußerte Geschäftsbereiche (a)


 Bereinigt







Umsätze, netto

$

427,7



$

7,2


$

420,5


Umsatzkosten

184,6



6,9


177,7


Bruttogewinn

243,1



0,3


242,8


Bruttomarge %

56,8

%




57,7

%







Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

235,8



1,3


234,5


Anteil der SG&A am Umsatz (%)

55,1

%




55,8

%

Verlust aus dem Abgang von Immobilien, Anlagen
und Ausrüstung, netto

1,9




1,9


Akquisitions- und Integrationskosten

4,7




4,7


Betriebsergebnis (Verlust)

$

0,7



$

(1,0)


$

1,7








Sonstige Ausgaben (Erträge), netto

5,5



(0,3)


5,8


Abschreibungen und Wertberichtigungen

39,7



0,1


39,6


EBITDA

34,9



(0,6)


35,5








Anpassungen

18,8



0,6


18,2


Bereinigtes EBITDA

$

53,7



$


$

53,7








(a) Cott Beverages, LLC






PRIMO WATER CORPORATION

ANLAGE 10

ERGÄNZENDE INFORMATIONEN – NICHT-GAAP-KONFORM – ERGEBNIS VOR ZINSEN, STEUERN, ABSCHREIBUNGEN
UND WERTMINDERUNGEN (EBITDA) UND BEREINIGTES EBITDA NACH BERICHTSSEGMENT

(in Millionen US-Dollar)






Ungeprüft







Für den Dreimonatszeitraum mit Ende zum 28. März
2020


Wasserangebote


Alle anderen


Gesamt







Betriebsergebnis (Verlust)

$

21,5


$

(25,5)


$

(4,0)

Sonstige Ausgaben, netto

7,0



7,0

Abschreibungen und Wertberichtigungen

44,9


0,1


45,0

EBITDA (a)

$

59,4


$

(25,4)


$

34,0







Akquisitions- und Integrationskosten

5,2


15,6


20,8

Aktienbasierte Vergütungsaufwendungen

1,2


1,2


2,4

Wechselkurs- und sonstige Verluste, netto

6,2


0,1


6,3

Verlust aus dem Abgang von Immobilien, Anlagen und
Ausrüstung, netto

1,4



1,4

Sonstige Anpassungen, netto (b)

4,4


1,1


5,5

Bereinigtes EBITDA

$

77,8


$

(7,4)


$

70,4








Für den Dreimonatszeitraum mit Ende zum 30. März
2019


Wasserangebote


Alle anderen


Gesamt







Betriebsergebnis (Verlust)

$

14,0


$

(13,3)


$

0,7

Sonstige (Erträge) Ausgaben, netto

(0,5)


6,0


5,5

Abschreibungen und Wertberichtigungen

39,6


0,1


39,7

EBITDA (a)

$

54,1


$

(19,2)


$

34,9







Akquisitions- und Integrationskosten

2,4


2,3


4,7

Aktienbasierte Vergütungsaufwendungen

0,9


2,2


3,1

Wechselkurs- und sonstige Verluste, netto

0,1


0,9


1,0

Verlust aus dem Abgang von Immobilien, Anlagen und
Ausrüstung, netto

1,9



1,9

Verlust aus Geschäftsveräußerung (c)


5,4


5,4

Sonstige Anpassungen, netto (d)

0,6


2,1


2,7

Bereinigtes EBITDA

$

60,0


$

(6,3)


$

53,7







(a) Das EBITDA nach Berichtssegment wird aus dem Betriebsgewinn abgeleitet, da der Betriebsgewinn die
Leistungskennzahl ist, die normalerweise vom Hauptentscheidungsträger bei der Bewertung der Leistung unserer
Berichtssegmente geprüft wird.


(b) Die Auswirkungen von „Sonstige Anpassungen, netto” für „Wasserangebote” umfassen Ausgaben in Höhe von 3,5
Millionen US-Dollar, die unter „Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten” berücksichtigt werden, 0,2 Millionen US-Dollar,
die unter „Umsatzkosten” berücksichtigt werden, sowie Nettoverluste in Höhe von 0,7 Millionen US-Dollar, die unter
„Sonstige Ausgaben, netto” in der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung berücksichtigt werden. Die Auswirkungen
von „Sonstige Anpassungen, netto” für „Alle anderen” werden unter „Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten” in der
konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung berücksichtigt.


(c) Der Verlust aus dem Verkauf des Geschäftsbereichs Cott Beverages LLC, der am 8. Februar 2019 vollzogen wurde,
ist unter „Sonstige Ausgaben, netto” in der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung aufgeführt.


(d) Die Auswirkungen von „Sonstige Anpassungen, netto” für „Wasserangebote” werden unter „Vertriebs-, Verwaltungs- und
Gemeinkosten” in der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung berücksichtigt. Die Auswirkungen von „Sonstige
Anpassungen, netto” für „Alle anderen” umfasst 1,7 Millionen US-Dollar an Ausgaben, die unter „Vertriebs-, Verwaltungs-
und Gemeinkosten” in der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung berücksichtigt werden, sowie ein Betrag von 0,4
Millionen US-Dollar (netto), der für unseren Betrieb im Zusammenhang mit dem veräußerter Geschäftsbereich Cott
Beverages LLC im Anschluss an eine Anpassung der aktienbasierte Vergütungsaufwendung in Höhe von 0,2 Millionen
US-Dollar verbucht wurde.

ALT-PRIMO

ANLAGE 11

ERGÄNZENDE INFORMATIONEN – NICHT-GAAP-KONFORM – ANALYSE DER PRO-FORMA-UMSÄTZE

(in Millionen US-Dollar, außer Angaben in Prozent)



Ungeprüft












Alt-Primo (a)




Für den Monat mit Ende zum




Dienstag, 31. März
2020


Sonntag, 31. März
2019


Veränderung







Umsatz Water Exchange

$

12,9


$

6,7


92,5

%







Umsatz Wasserspender

$

6,5


$

5,9


10,2

%













(a) Am 2. März 2020 hat das Unternehmen die Übernahme des Geschäftsbereichs Alt-Primo abgeschlossen. Die
Ergebnisse aus dem Geschäftsbetrieb von Alt-Primo zwischen dem 2. März 2020 und dem 28. März 2020 sind in den
zusammengefassten Ergebnissen enthalten. Umsätze für den Monat mit Ende zum 31. März 2019 sind einzig und allein
dem Geschäftsbereich Alt-Primo zuzurechnen. Vor der Akquisition hat Alt-Primo beim Geschäftsabschluss auf Grundlage
des Kalendermonats gearbeitet. Für die Vergleichbarkeit sind die Pro-Forma-Ergebnisse für den Monat März auf Grundlage
des Kalendermonats dargestellt.

Ryan Coleman, Alpha IR Group, Tel.: (312) 445-2862, [email protected]

Related Links

https://primowatercorp.com

SOURCE Primo Water Corporation

tinyurlis.gdv.gdv.htclck.ruulvis.netshrtco.de